Abseitsfalle Rollstuhl

von Rolf Allerdissen

Kurzmeldung: Rollstuhlfahrer fordern Einhaltung von Barrierefreiheitsvorschriften in Stadien

Rollstuhlfahrer in der ganzen Republik erheben ihre Stimmen und fordern die Einhaltung der Barrierefreiheitsvorschriften in Fußballstadien. Angesichts der aktuellen Untersuchungen, die zeigen, dass viele Stadien die gesetzlich vorgeschriebene Mindestanzahl von Rollstuhlplätzen nicht erfüllen, drängen Rollstuhlfahrer auf eine gerechtere Behandlung und einen besseren Zugang zu den Spielen. Die Missachtung dieser Vorschriften wird als Abseitsfalle für Rollstuhlfahrer kritisiert, und es wird betont, dass es höchste Zeit ist, dass Behörden und Stadionbetreiber Maßnahmen ergreifen, um die Barrierefreiheit in den Stadien zu verbessern.

In anderen Nachrichten: Während Fußballfans über den spannenden 3:2-Sieg des VfL Bochum gegen den FC Bayern München diskutieren, sorgen sich Hooligans um die Entscheidung der DFL, einen Sponsor in die Stadien zu holen. Die Hooligans befürchten, dass der Anblick eines Sponsors den Untergang des Fußballabends bedeuten könnte. Währenddessen versuchen Rollstuhlfahrer, den Ball am Rollen zu halten und die Barrieren im Fußball zu überwinden – im wahrsten Sinne des Wortes.